24.03.2017 | 18:46


 


Meine Freundin

Viele Wege zusammen gegangen,
Lebensrillen wie deine Fußspuren
neben mir im Sand.
Und ich denke an unsere Kinder,
neugierige Seelchen mit duftenden Sommerhaaren.
So wie sie früher auf uns zu rannten,
die warmen Arme uns um den Hals legten.
So gehen ihre lebenshungrigen Schritte
aufrecht von uns fort und nur selten ruhen ihre Hände in den unseren.
Sehe die kleinen Linien in deinem Gesicht,
ebenso in meinem, der Spiegel der Zeit.
Verbunden im Freundinnenband, vertraute Natur.
Wie die Spuren im Sand.
Mal vor mir, mal dahinter, mal kaum noch im Blick. So gleich und doch anders,
weil Du es bist.

Karin Zender-Dalldorf

aus »AUSGEWÄHLTE WERKE XIX«

Name:
Passwort:
 

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

schließen